Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) von Burfeind | Beratung

Die nachfolgenden AGB regeln das Vertragsverhältnis zwischen Auftraggebern/Auftraggeberinnen bzw. Kunden/Kundinnen und Burfeind | Beratung für alle angebotenen Leistungen ausgenommen von direkt von Burfeind | Beratung angebotenen und durchgeführten Seminaren (AGB für Seminare).

1. Auftragsvereinbarung

Aufträge werden schriftlich (E-Mail, Fax, Brief) vereinbart. In der Regel fallen Mehrwertsteuer auf die vereinbarten Honorare an. Ausnahmen sind insbesondere Regelungen gemäß §4 UStG.

2. Rechnungslegung

Die Rechnungslegung erfolgt in der Regel digital als PDF.

3. Stornierung, Absage, Verschiebung

Stornierungen, Absagen oder Terminverschiebungen einer gebuchten Leistung sind so frühzeitig wie möglich mitzuteilen.

Eine Stornierung, Absage oder Verschiebung einer gebuchten Veranstaltung, Einzelberatung oder eines anderen Auftrags muss, um wirksam zu werden, schriftlich erfolgen (E-Mail, Fax, Brief). Es gilt das Datum des Eingangs der Stornierung. Sofern nicht anders schriftlich vereinbart, fallen bei Stornierung, Absage oder Verschiebung folgende Ausfallhonorare an:

  • 2 Kalendertage und weniger vor Veranstaltungsdatum: 30% des vereinbarten Honorars.
  • 1 Kalendertag oder weniger vor Veranstaltungsdatum: 70% des vereinbarten Honorars.
  • Am Veranstaltungstag selber: 100% des vereinbarten Honorars.

Bereits angefallene Kosten wie Fahrtkosten oder andere beauftragte Leistungen werden wie vereinbart in Rechnung gestellt.

Fällt das Ende einer Stornierungsfrist auf einen Samstag, Sonntag oder einen in Berlin anerkannten Feiertag, so gilt der diesem Tag vorhergehende Werktag als Ende der Stornierungsfrist. Der Veranstaltungstag wird bei der Fristberechnung nicht mitgezählt.

Sollte ein Ersatztermin gefunden werden, fallen für die Verschiebung in der Regel keine Gebühren an.

4. Zahlungsverzug

Die Zahlungsfrist beträgt, sofern nicht schriftlich anders vereinbart, 14 Tage nach Rechnungseingang. Es gilt das Datum des Zahlungseingangs. Bei Zahlungsverzug erfolgt eine schriftliche Erinnerung mit Zahlungsfrist innerhalb von weiteren 14 Tagen. Sollte die Zahlung weiterhin nicht erfolgen, wird eine Mahngebühr in Höhe von 10,- Euro pro Mahnung erhoben.

5. Kontoverbindung

Zahlungen werden auf folgendes Konto erbeten:

Carsten Burfeind
ING
IBAN: DE05 5001 0517 5413 6084 20
BIC: INGDDEFFXXX

Bitte geben Sie bei Überweisung die jeweilige Rechnungsnummer an.

6. Mediationsklausel

Die Vertragsparteien verpflichten sich, im Streitfall eine gütliche Einigung anzustreben. Sollten Sie sich dennoch nicht über die Auslegung und Abwicklung des Vertrages einigen können, bemühen sie sich vor der Inanspruchnahme des Rechtsweges mit Anwälten und Gerichten ihre Probleme in einer Mediation für alle Beteiligten gütlich zu lösen. – Es gilt deutsches Recht. Gerichtsstand ist Berlin.

Carsten Burfeind, Burfeind | Beratung
Stand: 2020